Leben
Schreibe einen Kommentar

Unser glutenfreier Camper

Die fahrende glutenfreie Küche

In meinem Beitrag  „Unser glutenfreier Haushalt“ habe ich bereits von der Organisation bei uns zu Hause erzählt. Aber wie gestaltet sich das glutenfreie Leben in einem Camper? Nun, wir haben keinen typischen großen Camper mit ordentlicher Küche. Wir fahren einen VW California. Dieser hat zwei Kochfelder, ein kleines Waschbecken, einen Kühlschrank und einen kleinen Küchenschrank. 

Ähnlich wie bei uns zu Hause, leben wir hier auch in einem Zöli – Nicht – Zöli Haushalt. Jan versorgt sich weiterhin mit glutenhaltigen Brötchen. Da der Raum im Camper ziemlich klein ist, muss hier noch mehr auf Kontamination geachtet werden. Daher wird das glutenhaltige Brot immer nur an der Tür aufbewahrt, wo keinerlei Lebensmittel von mir lagern. Das Aufschneiden der Brötchen wird ausschließlich außerhalb des Autos vorgenommen und auch abgewandt vom Tisch. Ansonsten haben wir auch wieder zwei Mal Butter, jedoch nur 1 Mal Wurst/Käse, etc. Das wird sonst zu viel im Kühlschrank. Hier regeln wir es so, dass ich Jan immer den Käse oder die Wurst gebe, um die Lebensmittel nicht zu kontaminieren. Beim Abwaschen haben wir auch nur einen Schwamm. Der Frühstücksteller und das Messer von Jan werden immer separat in die Hand genommen auf dem Weg zum Abwaschbecken und dann am Abwaschbecken zunächst in einem separaten Waschbecken eingeweicht und mit Wasser (ohne Schwamm!) abgespült. 

Ansonsten ist bei uns alles glutenfrei im Camper. Das heißt, es gibt auch hier ein paar Dinge zu beachten, jedoch nicht ganz so kompliziert wie zu Hause. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.