Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Gnocchi Pfanne mit Zucchini und Parmesan

Ich liebe Gnocchi! Jahrelang habe ich Gnocchi gekocht und dann mit Soßen zubereitet. Seit kurzem habe ich gelernt, dass man sie einfach aus der Packung heraus (oder auch wenn ihr sie selbst herstellt) ganz easy braten könnt und dazu wunderbar viele bunte Zutaten mit in die Pfanne werfen könnt. Und richtig toll ist dabei, dass es blitzschnell ein leckeres und gesundes Gericht gibt.

Gnocchi Pfanne glutenfrei

Das Gericht kann wirklich maximal variiert werden, je nachdem, was ihr gerade so da habt. Ich mag es auch sehr mit Rosenkohl statt Zucchini und Walnüsse statt Pinienkerne. Statt Parmesan kann auch Fetakäse verwendet werden.

Gnocchi Pfanne mit Zucchini und Parmesan

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Packung glutenfreie Gnocchi z.B. von Schär oder Alnavit
  • 1/2 Stk Zucchini Alternativ auch mit Rosenkohl
  • 1 Handvoll Cherry Tomaten
  • 25 g Pinienkerne
  • 30 g geriebener Parmesan
  • 1 EL Öl
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, frische Kräuter)

Anleitungen
 

  • Zuchhini würfeln.
  • Tomaten halbieren.
  • Parmesan reiben.
  • Öl erhitzen in einer Pfanne.
  • Die Zuchhini anbraten.
  • Gnocchi direkt aus der Packung in die Pfanne geben (nicht vorher kochen!) und ca. 2 min. mit anbraten.
  • Wenn die Gnocchi weich sind (Gabeltest) sind sie fertig – dann die Tomaten hinzugeben (nicht vorher, sonst suppt es zu sehr) und etwas mitbraten.
  • Würzen.
  • Am Ende den Parmesan dazu geben. Dabei kann der Herd auch schon aus sein. Die Restwärme reicht, damit er schmilzt.

Notizen

Wenn ihr z.B. Rosenkohl statt Zuchhini nehmt, muss dieser vorher gekocht werden und wird dann mit den Gnocchi angebraten, so dass er schön kross wird.
Keyword glutenfrei, Gnocchi, kreativ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating