Entdecken, Kroatien
Schreibe einen Kommentar

Glutenfrei in Kroatien

Glutenfrei Kroatien Cevapcici

In diesem Jahr war ich nun schon das zweite Mal als Zöliakie Betroffene in Kroatien. Leider muss ich sagen, dass man „Glutenfrei“ und „Kroatien“ nicht immer in einem Atemzug nennen kann.

Wie auch schon in Montenegro und in Albanien war es nicht ganz so einfach glutenfreie Produkte in Supermärkten oder auch ein breites Angebot an Restaurants zu finden.

Im Vergleich zu meinen Vorerfahrungen in Albanien und Montenegro war es jedoch schon etwas einfacher.

Wie kann man glutenfrei einkaufen in Kroatien?

Prinzipiell ist es gut möglich glutenfreie Produkte im Supermarkt kaufen. Jedoch wird man eher nur in größeren Städten oder Touristengegenden fündig. Wir waren beispielsweise in Istrien oder Dubrovnik.
In den ländlicheren Regionen habe ich teilweise gar kein glutenfreies Brot gefunden.

Ich habe mich dann meist an „Spar“, „Kaufland“ oder „Tommy“ gehalten.

Im Spar gibt es die grüne Marke „Free From“. Mein Favorit waren hier das Tiramisu, die Mini-Nougatkissen (wie Cornflakes) oder auch die Salzstangen. Die größten „Erfolgschancen“ auf eine große Auswahl an Free From Produkten hat man in den „Hypermarkets“ – also die sehr großen Supermärkte – meistens am Stadtrand gelegen.

In Dubrovnik gab es noch einen Bio Supermarkt – den „Bio&Bio“ – leider hatte dieser aber an dem Tag zu, als wir dort waren. Aber es wurde auch von außen mit glutenfrei geworben – von daher sicherlich eine gute Alternative.

Und im Supermarkt findet man auch das typisch kroatische „Cevapcici“ – hier kann man sich die Zutatenliste anschauen – sie ist zwar auf Kroatisch. Jedoch sind die Allergene wie überall in der EU fettgedruckt – und diese google ich dann immer direkt.

Glutenfrei auswärts essen in Kroatien?

Sucht man „glutenfrei Kroatien“, erhält man keine große Liste an Restaurantempfehlungen. Jedoch ist auch das nicht unmöglich aus meiner Sicht.

Gerade wenn man naturbelassene Produkte bestellt, ist es relativ einfach. Jedoch sollte man hier darauf achten, ob das Fleisch oder der Fisch auf dem Grill zubereitet wurde – und ob dort noch andere (nicht glutenfreie) Lebensmittel zubereitet werden.

Auf der Halbinsel „Peljesac“ waren wir in dem kleinen Ort Loviste. Dort wollten wir abends unbedingt Fisch essen.

Auch wenn es Anfangs ein paar sprachliche Verständigungsschwierigkeiten gab, so war am Ende glutenfrei kein Problem. Es gab frischen Fisch – direkt aus dem Meer geangelt und direkt vor unserer Nase zerlegt und vorbereitet.

Der Inhaber des Restaurants meinte, dass bei ihm generell keine Zusatzstoffe zum Einsatz kommen (also Fisch auch nie paniert wird) – nur gegrillt und auf dem Grill kommen nur Fisch und Gemüse.

Das Restaurant in Loviste hieß „Restaurant Barca“ – direkt am Wasser sitzend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.