Deutschland, Leben, Titelstory: Leben
Schreibe einen Kommentar

Glutenfrei Einkaufen in Deutschland

Glutenfrei Einkaufen in Deutschland

Glutenfrei Einkaufen stellt mich immer wieder vor Herausforderungen, insbesondere, wenn ich nicht an meinem Heimatort bin.

Jedoch hat sich die Verfügbarkeit von Produkten erheblich verbessert in den letzten Jahren seit meiner Diagnose.

Hier gebe ich euch eine kleine Übersicht der Einkaufsmöglichkeiten aus meiner Erfahrung. Natürlich gibt es auch noch weitere Supermärkte, leider kenne ich noch nicht alle. Sendet mir gerne eure Erfahrungen zu!

Supermärkte

Kaufland

Hier konnte ich bereits vor 5 Jahren ziemlich verlässlich einkaufen gehen. im Jahr 2013 gab es in den von mir besuchten Märkten hauptsächlich die Produkte von „Seitz“, „Hammermühle“ und „Schär“. Inzwischen hat Kaufland aber auch Produkte seiner Eigenmarke unter „K Free“ eingeführt.

Die Besonderheit in vielen Kaufland Märkten: Die Produkte stehen meist nicht gesammelt nicht in einem einzigen „glutenfreien“ Regal – sie sind in das normale Sortiment sortiert. Das heißt – glutenfreies Brot neben dem normalen Brot, etc.

Darüber hinaus hat Kaufland auch häufig noch glutenfreie Tiefkühlprodukte verfügbar.

Rewe

Auch Rewe hat bereits seit einigen Jahren eine eigene glutenfreie Produktlinie. Unter „Rewe Frei von“ werden sowohl glutenfreie als auch laktosefreie Produkte verkauft. Oft findet sich das glutenfreie Sortiment bei den Diätprodukten oder Nahrungsergänzungsmitteln.

Tiefkühlprodukte habe ich bei Rewe bislang sehr sehr selten gefunden.

Edeka

Das Angebot bei Edeka hängt nach meinen Erfahrungen immer von der Region und von den Märkten selbst ab. Häufig finden sich klassischerweise die Produkte von Schär im Sortiment – in einem extra glutenfreiem Regal. Inzwischen bietet auch Edeka Produkte unter der Eigenmarke an.

Je nach Markt finden sich auch manchmal noch weitere Marken, der Edeka Niemerszein in Hamburg Eimsbüttel hat beispielsweise auch MyMüsli glutenfrei, Hammermühle Mehle und und und im Sortiment.

Auch Tiefkühlprodukte können verfügbar sein.

Lidl

Lidl führt inzwischen auch seit einiger Zeit eine glutenfreie Linie. Unter der orangenen Marke „Belbake Free From“ findet man Brotbackmischungen oder zum Beispiel Pasta.

DM

Bei DM findet sich auch immer eine gute Grundauswahl an glutenfreien Lebensmitteln – hauptsächlich umfasst es Produkte von Schär.

Budni

Mit Ausnahme von Berlin ist Budni nur in Norddeutschland vertreten. In dem Drogeriemarkt finden sich unterschiedlichste Produktlinien, zum Beispiel von Schär, Alnavit oder Hammermühle.

Rossmann

Der Drogeriemarkt bietet unter der Eigenmarke „EnerBio“ auch verschiedene glutenfreie Produkte an – wie zum Beispiel Brot oder Aufstrich.

Alnatura

Alnatura bietet seine Produkte in Supermärkten und Drogerien an, da es aber auch vereinzelt „Alnatura“ Supermärkte gibt, möchte ich sie hier auch aufführen. Glutenfreie Produkte erkennt man bei Alnatura an der Kennzeichnung der durchgestrichenen Ähre der Deutschen Zöliakiegesellschaft. Ansonsten bietet Alnatura auch die Produktpalette von Alnavit an.

Reformhäuser und Bioläden

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass man in Reformhäusern und Bioläden immer gut glutenfrei einkaufen kann. Daher ist es eine sichere Adresse, wenn sonst kein Supermarkt in der Nähe ist, der glutenfreie Produkte anbietet.

Eine weitere sinnvolle und tolle Einkaufsmöglichkeit bieten Onlinehändler und Plattformen an. Darüber folgt in Kürze ein weiterer Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.