Alle Artikel in: Barcelona

Ubahn Barcelona

Barcelona – die Zusammenfassung

Barcelona – die Stadt am Meer, die Hauptstadt Kataloniens, Studentenstadt, und und und. Es ist schwer diese wundervolle Stadt in einem Satz zu beschreiben. Ich hatte das Glück, fast 3 Monate dort zu leben und viele unterschiedliche Aspekte kennen zu lernen. Inzwischen war ich zweimal wieder dort und habe wieder viele neue Dinge entdeckt. Die Frage ist nun, was schaut man sich an. Meist ist man ja nur für ein paar Tage dort. Daher liste ich euch einmal meine Lieblingsorte/Wege auf. Sagrada Familia Klar, wer empfiehlt nicht die Sagrada Familia. Es ist der Touristenmagnet schlechthin. Ich kann das auch aus Erfahrung sage, da ich nur zwei Straßen von dort entfernt gewohnt habe. Definitiv sollte man sich dieses imposante Bauwerk von innen anschauen. Gaudis Lehrer hatte früher gesagt „Ich weiß nicht, ob er verrückt oder ein Genie ist.“ – wenn man sich dieses Bauwerk in seinen Details anschaut, so kann man diesen Satz sehr gut nachvollziehen.  Um die langen Schlangen zu vermeiden, kann man ein Ticket vorher online kaufen. Ich war zweimal auf den verschiedenen Türmen.… [Weiterlesen]

Restaurant en ville - glutenfrei

Barcelona – Restaurant En Ville

Das Restaurant En Ville in der Ciutat Vella bietet einen Mix aus Katalanischer und Französischer Küche. Neben diesem durchaus spannenden Mischung bietet dieses Restaurant Essen speziell für Zöliakiebetroffene. 3 Jahre in Folge (2015-2017) wurde es dafür auch von der Katalanischen Zöliakiegesellschaft zertifiziert und ausgezeichnet. Grund genug für mich, es einmal auszuprobieren! Ich kam zur Mittagszeit – also gab es das Tagesmenü. Man hat die Wahl zwischen jeweils 2-3 Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Dabei ist natürlich auch gekennzeichnet, was man als Zöli bestellen kann. Darüber hinaus beraten die Kellner gerne. Für mich gab es als Hauptspeise ein Risotto mit getrockneten Tomaten und als Nachspeise Käse mit Honig. Es hat super geklappt und noch dazu war es sehr lecker. Das Restaurant bietet darüber hinaus Tapas (mit glutenfreiem Brot versteht sich) und Hauptgänge mit der Überschrift „Reis, Fleisch und Meeresfrüchte“ an. Hier kann man also auch gut zu Abend essen. Wer möchte, kann auch ein 3-Gänge Menü wählen. Hierzu muss man jedoch 3 Tage vorher anrufen – nährere Informationen erhaltet ihr auf der Website.  Da das Restaurant auch… [Weiterlesen]

Haus in Barcelona

Glutenfrei in Barcelona

Vor meiner Anreise nach Barcelona habe ich wie immer nach glutenfreien Spots recherchiert. Obwohl ich diese Stadt bereits sehr gut kenne, war ich völlig überrascht. Als ich 2013 dort lebte, kannte ich 1-2 wirklich glutenfreie Spots. Plötzlich gab es heute in 2018 über 10 Anlaufpunkte, die mir spontan aufgelistet wurden. Wie auch in meinem Beitrag zu San Sebastian erwähnt, setze ich mir immer vorab die Anlaufpunkte als Markierungen in meiner Kartenapp. Wie ihr auch auf dem Bild unten bei Barcelona seht – es gibt viele grüne Punkte.  Jedoch sind das nicht die einzigen Punkte, die es in Barcelona gibt. Meiner Erfahrung nach kennt man sich generell sehr gut mit glutenfreier Zubereitung und Zöliakie in Barcelona und auch Spanien aus. In 2013 bin ich daher einfach in Tapasbars gegangen, die zunächst erst einmal eine „glutenarmes“ Karte zu haben schienen. Dann habe ich mich immer mit Kellner und Koch unterhalten und wir haben Optionen gefunden. Bei Tapas ist man meist ganz gut dabei, bei Pimentos de Padron, Jamón Iberico oder Queso manchego. Bei meiner jetzigen Tour haben mir… [Weiterlesen]

Jansana Kuchen

Barcelona – Jansana Bäckerei

Die Jansana Bäckerei ist eine 100% glutenfreie Bäckerei in Barcelona. Hier findet man sogar auch das Zeichen, dass keine glutenhaltigen Lebensmittel verspeist werden dürfen, damit keine Spuren in das Café getragen werden. Aussuchen kann man sich hier so einiges: Kuchen, Macarons, herzhafte Häppchen und Teigwaren. Es war sehr schwer sich zu entscheiden, aber für mich gab es dann ein Lachshäppchen und zum Nachtisch einen Schoko Macaron. Man kann sich gemütlich in den hinteren Teil der Bäckerei setzen und zu seinem Essen noch etwas trinken. Die Backstube bzw. Küche kann sogar von dort aus direkt einsehen. Sehr freundliches und hilfreiches Personal, die jedem neuen Kunden immer wieder gern versichern „Ja, es ist wirklich alles glutenfrei“ 🙂 Hier auch der Link zur Website der Jansana Bäckerei.

Brioche im Pasticelia

Barcelona – Pasticelia Bakery

Im Stadtteil Eixample gelegen, findet ihr die Pasticelia Bakery. Es war die erste 100% glutenfreie Bäckerei der Stadt. Es gibt frische glutenfreie Backwaren, Pizza und auch eine kleine Auswahl an Pasta, Müsli und anderen glutenfreien Lebensmitteln zum Kaufen. Das heißt, hier kann man sowohl Frühstück, als auch Mittag essen. Ich entschied mich für ein Brioche Sandwich mit Ziegenkäse, Rucola und Tomate. Eigentlich finde ich Brioche generell für meinen Geschmack immer etwas zu süß. In dieser Kombination war es jedoch genau richtig und hat mir sehr gut geschmeckt. Man kann im Pasticelia auch gemütlich ein Café trinken und sich somit weiter durch das Backwaren Sortiment durchtesten. Besonders schmunzeln musste ich bei der Wandbemalung „Qui necesita gluten?“ – also „Wer braucht Gluten?“.  Adresse: Carrer de Paris 165, Barcelona

Die 100% glutenfreie Bäckerei in Barcelona - Amiette

Barcelona – Amiette Bakery

Die Amiette Bakery ist eine 100% glutenfreie Bäckerei in Barcelona im Stadtteil Sant Antoni in der Nähe der Metro Station Rocafort. Das Amiette bietet eine sehr große Auswahl an frischen Backwaren, sowohl süß als auch deftig. Für den Start entscheide ich mich für ein Mini Crossaint mit Pudding und ein Schinken Crosssaint (eine interessante Kombination…). Die nächste Begeisterung lässt nicht lange auf sich warten. Dafür zahle ich nur 4,80€ zusammen! Klar, auch das ist nicht vergleichbar mit glutenhaltigem Gebäck, aber ich finde es ok. Ein Baguette (Mittelgroß) kostet übrigens nur 1,50€ – und das frisch aus der Bäckerei. Alle Produkte sind ohne Maismehl, laktosefrei und wie ich es verstanden habe auch ohne Ei. Über die verschiedenen Produkte könnt ihr euch auch vorab schon auf der Website der Bäckerei informieren.  In der Bäckerei kann man sich nicht hinsetzen und einen Café zu seinen frisch erworbenen Köstlichkeiten genießen. Jedoch empfiehlt man mir in das Café gegenüber – das „Tempo“ zu gehen. Dort gibt es sehr guten Café und es stört dort nicht, wenn man das mitgebrachte von… [Weiterlesen]