Aktuelles, Entdecken, Europa
Schreibe einen Kommentar

2 Monate glutenfrei durch Europa!

Unser VW Bus

Wie entstand die Idee?

Im Mai verbrachten wir ein verlängertes Wochenende in Kopenhagen. Es war das erste Mal für mich in dieser wunderschönen Stadt.

Der beste Weg die Stadt zu erkunden ist ganz klar: auf 2 Rädern. Wir mieteten uns für 2 Tage Fahrräder und entdeckten somit diese tolle Stadt. Auf dem Fahrrad, die Sonne im Gesicht und viele tolle neue Dinge entdecken – ein unbeschreibliches Gefühl. Da bekam mich der Wunsch – das möchte ich für längere Zeit machen. Wir stoppten im alternativen Stadtviertel Christiania. Gleich erzählte ich Jan von meinem Wunsch. Wir hatten sofort hunderte Ideen. Vieles jedoch drehte sich jedoch um den glutenfreien Gedanken. Denn dieses Thema hat stets einen großen Einfluss auf den Tagesablauf auf Reisen. Es bringt aber auch immer viel Abwechslung, da wir dadurch viel neues Essen ausprobieren. Es ist auch immer spannend, wie andere Länder mit dem Thema Zöliakie umgehen und wie „glutenfreundlich“ ein Land ist. Ein Paradebeispiel ist für mich: Italien. Die italienische Küche ist von Grund auf sehr glutenhaltig: Pizza, Pasta, Brot. Trotzdem war es selten so einfach im Urlaub glutenfrei zu Essen. Das Wort „Zöliakie“ ist dort kein Fremdwort und wird mit viel Rücksicht behandelt. Klasse!

Foodmarket in Kopenhagen

Ziel der Reise

Also wie ist das in anderen Ländern? Damit wollte ich mich von nun an intensiver beschäftigen. Ist die regionale Küche prinzipiell glutenarm oder glutenreich? Wie bekannt ist das Thema Zöliakie und Kontamination? Wie einfach ist es, glutenfrei Essen zu gehen?

Die Vorbereitung

Wir waren wieder in Hamburg und sofort ging es in die enthusiastische Umsetzung.

Der Entschluss zur beruflichen Umorientierung war bereits getroffen. Nun war auch die passende Idee vorhanden: Reisen und die glutenfreie Welt erkunden. Natürlich ist das noch keine neue Lebensgrundlage, aber dazu später mehr.

Wohin soll nun die Reise gehen? Wir waren schon auf vielen ausgefallenen Urlaubstouren (Vietnam oder auch Kuba) – aber wir wollten irgendwie auch das erkunden, was direkt vor der Haustür liegt: Europa.

Aber, wie reisen wir? Auch diese Frage war intuitiv schnell für uns beantwortet: mit einem Bulli! Jan begab sich sofort auf die Suche und „nur“ stolze 6 Wochen später stand unser Gefährt vor der Tür: Kalle. Ein VW T5 California.

Unser VW Bus
Unser VW Bus

Zeit und Route waren auch schnell gewählt. Am besten dort, wo es auch im September und Oktober noch warm ist 😊

Zudem gab es noch ein bereits geplantes Event mit Freunden Anfang September in Portugal.

Die Reise

Also kann es losgehen!

2 Monate – August bis Oktober.

Zeit und Route waren auch schnell gewählt. Am besten dort, wo es auch im September und Oktober noch warm ist 😊

Zudem gab es noch ein bereits geplantes Event mit Freunden Anfang September in Portugal.

Ich werde durch die Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Kroatien und Slowenien reisen. Dabei werde ich für 6 Wochen von Jan begleitet und zwei weitere Wochen von meinen guten Freundinnen Kerstin und Maria.

Meine Eindrücke teile ich auf diesem Blog mit euch! Es wird ein Mix aus kleinen Reiseberichten, Restauranterfahrungen und generellen glutenfreien Eindrücken. Zudem teile ich Fotos und Kurzberichte auf Instagram und Facebook.

Ich freue mich auf die Reise mit euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.